menu

Oops...
No slides found, please add some slides

Umnutzung der Hauptfeuerwache und städtebauliche Neuordnung in Witten

1.Rang 10/2015

Architekten Bathe +Reber
Bauherr: Stadt Witten

BGF 4.281m²
BRI 13.074m³

Die Umnutzung der alten Hauptfeuerwache für Wohnnutzung oder/und Ateliernutzung ist als erster Schritt für eine weitreichende Verbesserung der Wohnumfeld Situation des gesamten Wohnblockes zwischen Hauptstraße, Konrad-Adenauer-Straße und Ardeystraße zu sehen. Der Wohnblock wird durch eine Wegequerung in einen nördlichen und einen südlichen Abschnitt unterteilt. Während der südliche Abschnitt durch seinen dreieckigen Grundstücksverlauf und den aufstehenden Baukörper des Kinderschutzbundes wenig Spielraum für eine Nachverdichtung lässt sind im nördlichen Abschnitt unterschiedliche Entwicklungen vorstellbar. In der Planungsphase wird auf die kleinteilige Grundstücksparzellierung Rücksicht genommen. Im Mittelpunkt der Quartiersverbesserung steht die Attraktivität der Feuerwache, die sowohl mit ihrem dominanten Turm als auch mit den großen Toren auf sich aufmerksam macht. Die etwas unglücklich ausgeführte Erweiterung aus den 1960er Jahren empfehlen wir zurück zu bauen und den ursprünglichen, symmetrischen Gebäudecharakter wieder herzustellen. Die erfolgreiche Umnutzung der Feuerwache ist von einer Verbesserung des Umfeldes abhängig.