menu

Gemeindezentrum Brackel in Dortmund

3. Preis 06/2004
BGF 640m²

Wie selbstverständlich fügt sich das neue Gemeindehaus zwischen Haus Beckhoff und der alten Villa ein. Die Westseite der Kirche wird von dem Neubau und Haus Beckhoff eingerahmt, es bildet sich ein dreiseitig bebauter „öffentlicher“ Kirchplatz. Gleichzeitig nutzt der Neubau den Geländeversprung zur alten Villa und bildet den lärmgeschützten Kirchgarten. Eine lineare Wegachse verbindet Alt.- Neubauten miteinander.
Die neuen Gemeinderäume öffnen sich zum Kirchplatz, Gemeindefeste, Veranstaltungen und Vorträge finden ebenerdig und in unmittelbarer Nähe zur Kirche statt.
Der Jugendbereich nutzt die kleinteilige Raumaufteilung in der alten Villa. Der Kirchgarten verknüpft die Villa und den neuen Gemeindebereich miteinander, die Sichtverbindung zur Kirche bleibt bestehen.